Skip Navigation Links

Was ist heilpädagogisches Reiten / Pferdegestützte Therapie

Das heilpädagogische Reiten/Pferdegestützte Therapie ist eine ganzheitliche Therapie und bietet sich für Kinder ab 3 Jahren, Jugendliche und Erwachsene mit den verschiedensten Bedürfnissen an. Auch Personen welche einen anderen Zugang zum Pferd suchen, profitieren davon. Diese pädagogisch-therapeutische Fördermassnahme eignet sich für Menschen mit und ohne Einschränkungen / Krankheiten oder Verhaltensauffälligkeiten. Sämtliche Aktivitäten rund um das Pferd werden in einem natürlichen Umfeld in den Lektionen eingesetzt. Durch die Stärkung von Körpergefühl, Rumpfstabilität, Selbstvertrauen, Wahrnehmungsvermögen, Verbesserung von Kontaktfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Beweglichkeit, Orientierung und Koordination finden die Klienten neue Möglichkeiten und integrieren das Erlernte schrittweise im Alltag. Auch werden die Sitzbalance und die Symmetrie, sowie Gleichgewichts- und Haltungsreaktionen gefördert. Die feinen Pferdebewegungen wirken lösend auf die verspannte Muskulatur. Der Aufenthalt in der freien Natur ist entspannend und ein wichtiger Ausgleich zum Alltag. Durch den ganzheitlichen Ansatz Mensch-Tier-Natur werden sehr oft erfreulich gute Erfolge erzielt.

In den Lektionen wird das Pferd beobachtet, geputzt, gepflegt, wir lernen es zu führen und wir reiten. Auf dem Pferderücken können sich die Klienten entspannen, in die Bewegungen hineingeben, geniessen, auch turnen, spielen und Gleichgewichtsübungen machen. So werden viele Kräfte gefördert, positive Entwicklungsimpulse ausgelöst und Fehlverhalten abgebaut. Das Reiten im sportlichen Sinn steht nicht im Vordergrund, sondern der Weg den wir machen und immer mehr Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl erlangen. Die Kinder und Jugendlichen sind dabei aufmerksam, konzentriert und lernen viele Dinge besser wahrzunehmen. Sie lernen auch Rücksicht zu nehmen auf ein anderes Lebewesen. Mit der Zeit werden sie all dies in das Alltagsleben einbringen. Jeder kann und darf mit dem Kontakt dort beginnen, wo er sich wohlfühlt.

Als weiterführende Möglichkeiten bietet sich das aktive, selbständige Reiten (z.B. auf dem Reitviereck) an. Ebenso führen wir Bodenarbeit, Longieren und Trails mit dem Pony durch.

Die Fachperson für Pferdegestützte Therapie / Reitpädagogin ist eine speziell ausgebildete und geprüfte Therapeutin. Sie unterstützt und fördert den Menschen, trägt mit Hilfe des Pferdes zu den individuell angepassten Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten bei und hilft die gesetzten Ziele zu erreichen.

Unsere Pferde wurden sorgfältig ausgewählt und ausgebildet. Je nach Klient und Situation wird das passende Pferd mit seinem individuellen Charakter und Eigenheiten für die Lektion eingesetzt.

 

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild